Lausitzer Seenland

Das Lausitzer Seenland liegt zwischen Calau in Brandenburg und Görlitz in Sachsen. Es ist eine Wasserwelt mit mehr als 20 künstlichen Seen in Entstehung, die eine Landschaft mit einmaligem Ausmaß formt. Ziel ist es, in einigen Jahren zehn der Seen durch schiffbare Kanäle miteinander zu verbinden.

 

Das Lausitzer Seenland entsteht ausnahmslos aus Restlöchern ehemaliger Braunkohletagebaue des Lausitzer Braunkohlereviers, die geflutet wurden bzw. noch in Flutung sind. Umfangreiche Sanierungs- und Rekultivierungsarbeiten sollen dazu führen, dass die Seen in einigen Jahren die Wasserqualtität des naturierten Senftenberger Sees erreichen.

 

Mit dem Lausitzer Seenland ist eine Urlaubsregion im Entstehen, die sich immer mehr vom Braunkohlerevier zur größten von Menschenhand geschaffenen Wasserlandschaft Europas entwickelt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0